Wenn du für deine Radiosendung tolle Inhalte finden willst, dann heisst es zuhören, ans Telefon gehen und mit Menschen sprechen! Hier geben wir dir Tipps und Tricks!

Es gibt so viele Möglichkeiten an guten Content für deine Sendung zu kommen

Content liegt auf der Straße- diesen Artikel habe ich dir hier verbloggt.
Rausgehen, Dinge erleben, davon erzählen. Merke die immer deine Gedanken und Gefühle. Noch besser schreibe sie dir in dein Büchlein in der Handtasche oder in deine Notizapp im Handy!

Und Inhalte finden, die deine Zuhörer wirklich bewegen, ist einfach. Den Inhalt bekommst du von deinem Hörer selber! Höre beim Bäcker im Dorf den Leuten zu. Über was reden sie, was beklagen sie, über was lachen sie. An der Bushaltestelle, was ist das Gesprächs Thema Nummer 1? Welcher Aspekt in den Menschen wichtig? Bei einer Whats App Nachricht, Was schreiben Menschen, über was machen sie sich gerade Gedanken.
Und wenn es noch so ein kleiner, belangloser Gedanke ist. Ein Thema das im ersten Augenblick nicht viel hergibt. Merke es dir!

Zuhören ist das A und O eines Moderators

Im Studio ist man oft gehetzt, ein Break jagt den Nächsten! Und wenn dann noch jemand anruft, fühlt man sich regelrecht gestört!

Stopp!

Mit der richtigen Vorbereitung auf eine Sendung, hast du massig Zeit mit deinem Hörer zu reden. Und diese Zeit solltest du dir immer nehmen. Denn der Hörer entscheidet darüber ob du deine Sendung nach der nächsten MA – Welle noch hast. Der Hörer entscheidet darüber, ob er dir weiter zuhört oder umschaltet.

Sei dankbar für den Hörer der bei anruft und frage ihn, was ihn gerade interessiert!

Vielleicht ruft er eigentlich nur wegen einer Frage an, wie der Song heißt. Vielleicht schaut es im ersten Augenblick so aus, als ob er nichts zu erzählen hat. Vielleicht wollte dein Hörer nur einen Blitzer melden. Auch wenn du meinst da wars jetzt, höre zu und stelle Fragen!

Denn: Hey- der Hörer hat sich getraut und bei dir anzurufen! Du hast die Ehre mit dem wertvollsten Informanten zu sprechen, den du dir wünschen kannst!
Bauen eine Beziehung zu ihm auf! Sei dankbar, dass er dich gestört hat. Lege alles beiseite und habe Zeit für den Hörer. Wenn du natürlich kurz vor dem Servicebreak stehst nicht, aber manchmal warten die Hörer am Telefon. Für die Hörer toll, sie dürfen mit dir, mit Ihrem Moderator, sprechen und für dich Wahnsinn. Besseres Feedback bekommst du nicht! Und Inhalte finden wird so ganz einfach! Glaubst du nicht? Dann lies weiter!

Deshalb gehe auch immer, wenn du es schaffst persönlich ans Telefon!

inhalte-finden-radio-blogbeitrag

Inhalte finden- so gehts:

Frage den Hörer aus und wenn er dir keine richtige Geschichte erzählst, dann hast du die Fragen noch nicht richtig gestellt. Denn, jeder hat was zu erzählen. Und wenn es nur seine Gedanken und Sorgen sind!

Wer bist du?

  • Was machst du?
  • Wohin geht’s?
  • Woher kommst du?
  • Was machen die Kinder?
  • Wie ist das…  bei euch?
  • Was ist der größte Knackpunkt zur Zeit?
  • Wie ist das Wetter aktuell bei dir?
  • Was macht ihr am Wochenende?
  • Was ist deine Sicht zu?
  • Wie geht’s dem Mann?
  • Über was regst du dich auf?
  • Was ist dir Tolles passiert?

Tipp:
Hab im Studio eine Liste liegen mit aktuellen Themen. Mit Themen, über die du in der nächsten Zeit sprechen willst. Frage gezielt ab. So ist Inhalte finden einfach!

Wenn du das Gespräch recordest, wovon ich ausgehe, dann weise deinen Hörer auch darauf hin! Frage ihn, ob es ok ist Teile aus seinen Antworten irgendwann später in deiner Sendung zu senden! Wenn er es nicht mag, dann musst du löschen. Die Antworten aber kann dir keiner nehmen. So hast du zumindest eine Überschrift und Thema für deine nächste Sendung und bestimmt findet sich jemand, der dir dazu etwas sagen möchte!

Wenn der Hörer, damit einverstanden ist tut dir selbst den gefallen und schneide das Gespräch gleich nach der Sendung, beschrifte dir deine Takes sinnvoll und speichere sie dir. So kannst du sie aus dem Hit zaubern und hat eine gut gefüllte Sendung. Das machst du aber und ich spreche hier aus eigener Erfahrung, nur, wenn der Take geschnitten ist. Spätestens nach 2-3 Tagen weißt du nämlich nicht mehr, über was ihr gesprochen habt und was gut war!

audio-schneiden-radiokolumne

Tipp:
Spricht dein Gegenüber toll, erzählt lebendig, dann frage ihn doch, ob du seine Nummer behalten darfst. Ob du ihn wieder anrufen darfst, wenn du ein Thema hast, welches zu ihm passt. Bitte halte die bei der Datenspeicherung an deine rechtlichen Pflichten. Kennst du sie nicht, frage den Datenschutzbeauftragten.

Wenn du für deine Radiosendung tolle Inhalte finden willst, dann heisst es zuhören, ans Telefon gehen und mit Menschen sprechen! Und damit kannst du gleich anfangen!