Anders sein heißt auffallen. Die Leute drehen die Köpfen nach dir, sie reden über dich.
Und genau das willst du im Radio. Das willst du mit deinem Blog oder Podcast! Dass sie über dich reden. Dich und dein Produkt wahrnehmen. Dass du auffällst, aus der Masse herausstichst.

Aber sie werden nicht reden, du wirst nie auffallen, wenn du es machst wie immer.

Werde ein Andersdenker

Dieser Beitrag erinnert an einen der ganz großen Andersdenker.
Einer, der dich in die Verzweiflung getrieben hat, mit Anders denken. Einer, dem du stolz dein Werk präsentierst hast, der es dann in der Luft zerriss und dir sagte: Nein, du musst das anders machen. Gehe anders ran. Frage nochmal, aber anders. Und das am Freitag um 17 Uhr.
Er war ein Radiovisionär, einer der Unmögliches verlangte. Der Visionen hatte, die nicht zu erfüllen waren. Aber durch diese Visionen wurdest du so angetrieben, dass du über dich hinausgewachsen bist.

Und wenn man mit so einem arbeite, lernst du vor Allem eines: Alles zu hinterfragen. Es nie so zu machen wie immer. Sich nicht auszuruhen, nicht auf Erfolg und auch nicht hinter den Worten: „Aber so gehts doch“.
Arbeite alle deine Themen aus, breite sie vor dir aus. Schreibe jeden Ansatz der dir dazu einfällt auf. Und dann, wenn du denkst dir fällt nichts mehr ein, dann frage dich: Gibt es noch den Einen anderen Ansatz? Was habe ich noch nicht gefragt? Was noch nicht erzählt, was noch nicht gesagt? Welche Seite noch nicht beleuchtet?
Komm ich denn von oben in das Thema hinein, oder sogar von der Rückseite?

Das gilt für alles was du machst!

Das gilt für eine große Promotion, aber auch für eine ganz einfache Musikmoderation. Das gilt für jede Geschichte, die du auf deinem Blog erzählst. Für jede Bastellei, die du nachmachst: ja,  mache sie doch einfach anders.
Warum nur die Hotspots einer Region beleuchten. Warst du schonmal in den Nebengassen und hast etwas anderes entdeckt als das, über das alle anderen schreiben?
Über was in deiner Nische hat sich niemand getraut zu sprechen? Wie kann man ein kommerzielles Thema noch anders erzählen?
Wenn du eine Story bei Instagram kreierst fange nicht mit den Worten: „So“ oder mit „Hallo ihr lieben“ an. Nein, das macht jeder! DU ab sofort nicht mehr!

Finde diesen einen neuen Ansatz!
Zerlöchere dich. Sei nicht zufrieden.

Sei nie zufrieden…

Denn nur der, der auffällt wird zum Thema.
Zu dem, der anders ist dreht man den Kopf.
Der, der nicht der Norm entspricht bleibt in den Gedanken.

Wenn du der Masse entsprichst, bist du everybodys Darling.
Aber davon gibt es viele.
Werde der, über den sie sprechen! Den, den sie lesen. Der, dessen Podcast sie nicht nur hören sondern abonnieren!

Werde ein Visionär und wachse über dich hinaus.
Wer ist mehr anders? Wer ist ein Andersdenker?

In Gedenken an Kristian Kropp, der Andersdenker

werde ein andersdenker im Radio

Titelbild von Jonny Lindner auf Pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here